Du hast Fragen? Unser Service hilft dir gerne: +49 911 52 19 19 - 18 18

Suche einblenden

Bewerbung im Fitnessstudio: Was du beachten solltest!

Du möchtest im Fitnessstudio arbeiten oder dort deine Ausbildung machen? Du hast dir bereits unsere allgemeinen Tipps für Bewerber durchgelesen und fragst dich jetzt, ob du bei der Bewerbung im Fitnessstudio noch weitere Dinge beachten musst?
Hier findest du alles, was für deine Bewerbung im Fitnessstudio wichtig ist und was in das Bewerbungsschreiben für das Fitnessstudio hineingehört!

Welche Jobs gibt es im Fitnessstudio?

In einem Fitnessstudio arbeiten natürlich nicht nur Trainer und Kursleiter, sondern es gibt dort auch viele andere Jobs in verschiedenen Bereichen. Du kannst also für zahlreiche unterschiedliche Stellen eine Bewerbung im Fitnessstudio schreiben, darunter:

  • Bewerbung für eine Ausbildung im Fitnessstudio
  • Bewerbung für ein Praktikum im Fitnessstudio
  • Bewerbung für einen Minijob im Fitnessstudio
  • Bewerbung im Fitnessstudio an der Rezeption
  • Bewerbung im Fitnessstudio als Aushilfe
  • Bewerbung als Servicekraft im Fitnessstudio
  • Bewerbung für den Fitnessstudio-Empfang
  • Bewerbung für die Kinderbetreuung im Fitnessstudio
  • Bewerbung für einen Nebenjob im Fitnessstudio

Du kannst auch eine Bewerbung im Fitnessstudio als dualer Student einreichen. Hier studierst du meist in Fernstudiengängen und arbeitest nebenbei im Fitnessstudio, wo du bereits wertvolle Berufserfahrung sammeln kannst.

Tipps für deine Bewerbung im Fitnessstudio

Im Allgemeinen unterscheidet sich eine Bewerbung im Fitnessstudio kaum von einer in einem anderen Unternehmen. Erkläre im Anschreiben deiner Bewerbung im Fitnessstudio immer, warum du dich für eine Stelle in gerade diesem Studio bewirbst und warum du den Job unbedingt bekommen solltest.

Wenn du das Bewerbungsschreiben für das Fitnessstudio verfasst, solltest du auf jeden Fall erwähnen, dass du sportbegeistert und sportlich aktiv bist. Gib in deiner Bewerbung im Fitnessstudio zum Beispiel Antwort auf folgende Fragen rund um das Thema Sportlichkeit:

  • Bist du sportlich?
  • Welchen Sport machst du?
  • Gehst du privat ins Fitnessstudio?
  • Betreibst du Mannschaftssport?
  • Bist du Mitglied in einem Verein?
  • Konntest du sportliche Erfolge feiern?

Auch dass du dich beispielsweise mit gesunder Ernährung oder anderen Bereichen rund um das Thema Fitness und Gesundheit auskennst, solltest du in das Anschreiben deiner Bewerbung im Fitnessstudio ruhig hineinschreiben.

Dass du fitnessbegeistert bist, reicht allein allerdings nicht aus, um mit einer Bewerbung im Fitnessstudio Erfolg zu haben und den Job zu bekommen. Du solltest in deiner Bewerbung fürs Fitnessstudio außerdem deutlich machen, dass du dich auch für die Abläufe interessierst, die im Hintergrund eines Studios ablaufen, darunter Mitgliedschaftsanträge, Rechnungen etc., denn kaufmännische Tätigkeiten gehören ebenfalls dazu, wenn du dich zum Beispiel für eine Ausbildung im Fitnessstudio bewirbst. Erwähne also ruhig auch gute Mathe- oder BWL-Noten aus der Schule.

Auch beim Dresscode für das Vorstellungsgespräch gibt es etwas zu beachten. Klar, du bewirbst dich auf einen sportlichen Job und die Fitnessbranche ist im Allgemeinen als eher lockere Branche bekannt ‒ kein Grund jedoch, sich in Jogginghose vorzustellen! Ein Anzug ist aber auch nicht nötig. Am besten, du erscheinst in einem schlichten, aber ordentlichen Outfit. Dazu gehören eine gut sitzende Hose, eine schlichte Bluse oder ein Hemd sowie saubere Schuhe. Achte auf jeden Fall auf ein gepflegtes Äußeres (z. B. saubere Nägel), denn im Fitnessstudio wirst du bei fast jeder Stelle viel mit Kunden zu tun haben, egal ob du eine Bewerbung im Fitnessstudio als Servicekraft oder als Trainer schreibst. Bei der Bewerbung im Fitnessstudio ist es wie bei allen anderen Jobs auch: Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance.

Unter Tipps für Bewerber findest du Hilfe beim Schreiben deiner Bewerbung im Fitnessstudio!

Viele passende Stellen kannst du hier auf fitnessjobs.de entdecken!